Kompassjahr

Das Kompassjahr

Dein Freiwilligendienst in einem kirchlichen Beruf

Das Kompassjahr ist ein Freiwilliges Soziales Jahr für junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren, in dem die Berufsorientierung im Bereich kirchlicher Berufe eine besondere Rolle einnimmt. Das Diakonische Jahr der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) als Träger bietet Dir hier die Möglichkeit, intensive Einblicke in die Arbeitswelt kirchlicher Berufe zu bekommen und Deine Fähigkeiten, Kompetenzen und Talente einzubringen. Möglich ist dies im Arbeitsfeld der Theologie & Gemeinde, der Gemeindepädagogik, der Kirchenmusik sowie im Bereich des Religionsunterrichts & Schule in kooperierenden Einsatzstellen.

Während des Kompassjahres erfährst Du, neben der Begleitung durch Anleitende innerhalb der Einsatzstellen, auch eine intensive pädagogische & persönliche Begleitung durch Referent*innen des Diakonischen Jahres. Diese begleiten auch Deine Seminare innerhalb dieser Zeit, in denen Dir Raum für Austausch, Spiritualität und Berufsorientierung geboten wird. Für den praktischen Teil der Fachhochschulreife sowie für ein eventuell folgendes Studium im sozialen Bereich, kann Dir das FSJ als Praktikum angerechnet werden.

Bewerbungen für das Kompassjahr sind hier möglich!

Merke bitte im Bewerbungsbogen an, dass Du Dich für das Kompassjahr interessierst. 

Die Leistungen des Kompassjahres umfassen:

  • 12 Monate Einsatz innerhalb einer Einsatzstelle
  • 39 Wochenstunden
  • Ca. 450,00 € Taschen- und Verpflegungsgeld pro Monat
  • 30 Tage Urlaub
  • Persönliche Begleitung durch pädagogische Fachkräfte
  • Bildungsseminare zu persönlichen und fachlichen Themen
  • Möglichkeit der Hospitation in anderen Einsatzstellen & -bereichen
  • Möglichkeit des Erwerbes von weiteren Qualifikationen außerhalb des Programms 
  • Sozialversicherung
  • Kindergeldanspruch bleibt bestehen

6 gute Gründe für das Kompassjahr

Das Kompassjahr ermöglicht Dir...
  • vor Ausbildung oder Studium Dich innovativ und praktisch in der Kirche von Morgen zu engagieren
  • pädagogisch begleitet Einblicke in die kirchliche Arbeitswelt zu bekommen
  • Dich erstmal nicht langfristig festzulegen, denn Deine Berufsorientierung ist danach auch in andere Richtungen möglich 
  • herauszufinden, ob Dein ausgewählter Arbeitsbereich Dich begeistert und zu Dir passt
  • in Hospitationswochen interessante Einblicke in die verschiedenen Einsatzbereiche und -orte zu bekommen
  • die Vorteile eines Freiwilligen Sozialen Jahres zu erfahren 

Einsatzbereiche im Kompassjahr

Im Kompassjahr bieten wir Dir Einsatzstellen in folgenden Bereichen an. Dabei gibt es zum einen Stellen, die einem konkreten Bereich zuzuordnen sind, zum anderen Stellen, die mehrere Bereiche abdecken. Beispielsweise gibt es in Westfalen erste sogenannte interprofessionelle Pastoralteams (IPTs), in denen die Menschen der verschiedenen Berufsfelder innovativ zusammenarbeiten.

Theologie & Gemeinde

Dein Kompassjahr in einer Einsatzstelle im theologischen Bereich kann zum Beispiel in Jugendkirchen, Kirchengemeinden und Kirchenkreisen stattfinden. Hier erhältst Du Einblicke in die Arbeitswelt der Pfarrer*innen und der theologischen Arbeit mit verschiedenen Zielgruppen. 

Weitere Informationen zum Berufsfeld Theologie & Gemeinde findest Du hier!

Gemeindepädagogik

In der Gemeindepädagogik erhältst Du Einblicke in den Bereich der gemeindlichen Kinder- und Jugendarbeit, der Arbeit mit Erwachsenen und Senior*innen und kannst aktiv das Gemeindeleben in der Zusammenarbeit mit Gemeindepädaog*innen gestalten. 

Weitere Informationen zum Berufsfeld Gemeindepädagogik findest Du hier!

Kirchenmusik

Im Bereich der Kirchenmusik arbeitest Du gemeinsam mit Kirchenmusiker*innen zusammen und und bringst dich aktiv mit Deinen musikalischen Fähigkeiten z. B. in Projekte, Gruppen oder die Begleitung von (Jugend-)Gottesdiensten ein.

Weitere Informationen zum Berufsfeld Kirchenmusik findest Du hier!

Religionsunterricht & Schule

In Deinem Kompassjahr im Bereich des Religionsunterrichts an Schulen erfährst Du, was die Arbeit mit Schüler*innen ausmacht, gestaltest den Unterricht mit und erhältst Einblicke in die Arbeitswelt von Religionslehrer*innen. Darüber hinaus übernimmst Du weitere Aufgaben im Schulalltag.

Weitere Informationen zum Berufsfeld Religionsunterricht & Schule findest Du hier!

Seminare

Dein Kompassjahr als Freiwilligendienst ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr. In diesem Rahmen sind im Kompassjahr insgesamt 30 Bildungstage vorgesehen, welche in Form von Seminaren in 5-tägigen Blöcken stattfinden. Die Seminare zählen natürlich mit zur deiner Arbeitszeit.

Bei den Seminaren bist Du in einer festen Seminargruppe von ca. 25 Personen in einem Tagungshaus mit Übernachtung untergebracht. Dir entstehen dabei keine Kosten. Im Gegenteil: Unterkunft, Verpflegung sowie Fahrtkosten übernehmen wir. Dabei wirst Du in Deiner Seminargruppe von Hendrik Günther und einer Co-Leitung in Deinem Kompassjahr begleitet.

In den Seminaren steht zunächst das Kennenlernen, der Austausch mit anderen Freiwilligen, aber auch die Zielplanung für Dein Jahr und die Reflexion Deiner persönlichen Erfahrungen und Entwicklungen im Vordergrund. Das gemeinsame Erleben von Gemeinschaft und Spiritualität spielt bei den Seminaren immer eine große Rolle. 

Im Laufe des Jahres werden die Seminarthemen von Euch, also der Seminargruppe, mitbestimmt und auch aktiv mitgestaltet. Dabei kannst Du fachliche aber auch persönlichkeitsbildende Themen einbringen die Dich Interessieren. Auch nimmt Deine Berufsorientierung während unserer Seminare eine große Rolle ein und außerdem beschäftigen wir uns mit den möglichen Ausbildungswegen der kirchlichen Berufe in Westfalen.

Beispiele für Seminarthemen:

  • Spiritualität und Glaube 
  • Zeitmanagement
  • Spielepädagogik
  • Theaterpädagogik
  • Musikpädagogik 
  • Inklusion 
  • Nachhaltigkeit
  • Politische Themen
  • uvm.

Davon finden 25 Tage in Deiner festen Gruppe statt. Zusätzlich wählst Du einen Workshop aus unserem vielfältigen Programm.

Bewerbung

Dein Weg zum Kompassjahr 

1. Bewerben: Deinen Bewerbungsbogen (siehe auf unserer Bewerben Seite) sendest Du per Mail oder Post an das Diakonische Jahr. Auf dem Bogen vermerkst Du auch, dass Du das Kompassjahr machen willst. 

2. Vorstellungs- und Kennlerngespräch: Gemeinsam mit Dir, schauen wir auf Grundlage Deiner Interessen, welche Einsatzstelle für Dich in Frage kommt. 

3. Hospitation/ Probearbeiten: Du besucht für einen Tag die Einsatzstelle und schaust, ob die Einrichtung zu Dir passt. 

4. Vertragserstellung: Wenn sich alle einig sind, erstellen wir vom Diakonischen Jahr die Vereinbarung. 

 

Hier findest Du auch nochmal alle ausfürlichen Informationen zum Bewerbungsablauf. 

WhatsApp Beratung

Du hast noch offene Fragen zum Kompassjahr oder brauchst Hilfe bei deiner Bewerbung? Meld dich gerne bei unserer WhatsApp Beratung für das Kompassjahr! 

Hier kommst du direkt zum Chat. 

Informationen für Einsatzstellen & Multiplikator*innen

Sie sind als Einsatzstelle am Kompassjahr interessiert oder würden gerne Einsatzstelle werden? Sie sehen sich als Multiplikator*in und möchten gerne mehr Hintergründe erfahren?

Hier finden Sie mehr Informationen für Einsatzstellen & Multiplikator*innen.

Ansprechpartner

Bei Fragen zum Kompassjahr stehe ich Euch und Ihnen gerne zur Verfügung!

MachKirche

Das Kompassjahr ist eine Kooperation vom Diakonischen Jahr und MachKirche der EKvW