Wir über uns

Wir über uns

Das Diakonische Jahr ist das Freiwillige Soziale Jahr und der Bundesfreiwilligendienst der Evangelischen Kirche von Westfalen EKvW. Seit 1958 vermitteln wir junge Menschen in Einrichtungen der Kirche und Diakonie und begleiten sie während des Jahres mit allen Fragen, Eindrücken und auch Herausforderungen, die ein solches Jahr mit sich bringen kann.

Junge Menschen im Fokus

Der westfälischen Landeskirche ist es ein besonderes Anliegen, dass während eines Freiwilligendienstes der Fokus deutlich auf den jungen Menschen - den Freiwilligen liegt. Deshalb ist das Diakonische Jahr (FSJ/BFD) auch  beim Amt für Jugendarbeit der EKvW angesiedelt und nicht bei der Diakonie oder anderen Einrichtungen direkt.

Die Unabhängigkeit von den sozialen Einrichtungen vor Ort, in denen die Freiwilligen eingesetzt werden, schärft den Blick für die Interessen junger Menschen und ermöglicht es jederzeit auch Partei zu ergreifen.

Horizonte eröffnen

Uns geht es bei einem Diakonischen Jahr darum, jungen Menschen einen neuen Erfahrungshorizont zu eröffnen, der Eindrücke und viele neue Menschen mit sich bringt, die das weitere Leben bereichern.
Sich ausprobieren können, Arbeitswelt kennenlernen und Zeit zur eigenen und beruflichen Orientierung zu haben - das ist uns für die Freiwilligen wichtig!

Auch die Erfahrung zu machen, wirklich gebraucht zu werden und zu erfahren, dass für andere da zu sein das eigene Leben ungemein bereichern kann, gehört zu den nachhaltigen Eindrücken aus dem Freiwilligen Sozialen Jahr.

Freiwilligendienst im Ausland

Seit 2017 bieten wir in Kooperation mit dem Amt für MÖWe (Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung) auch einen Freiwilligendienst im Ausland an - das Diakonische Jahr International.