Wohngruppen für Menschen mit Behinderung

Einsatzstelle - Wohngruppen für Menschen mit Behinderung

Bewohner einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung. Ein Freiwilliges Soziales Jahr bietet hier überraschende Erkenntnisse.
Trotz Handicap: Die Freude am Leben ist unübersehbar.

Bei einem Einsatz in einer Wohngruppe für Menschen mit Behinderung gilt es, die Bewohner in ihrem Alltag zu unterstützen. Der Alltag in seiner Grundstruktur ähnelt dem der meisten Menschen: Aufstehen, Waschen, sich ankleiden, frühstücken, zur Arbeit gehen oder aber den Haushalt erledigen, Mittagessen usw.. Was es konkret zu tun gibt, richtet sich nach den Fähigkeiten und Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohner. Bei Menschen mit Behinderungen kommt es darauf an, wie stark sie körperlich und/oder geistig eingeschränkt sind. Wer stark behindert ist, wird mehr praktische/pflegerische Hilfe brauchen als jemand, der noch recht mobil ist und sich sprachlich ausdrücken kann. So ist es häufig, dass zu den täglichen Aufgaben gehört die Bewohner morgens zu wecken, aus den Betten zu holen, zu waschen und für den Tag vorzubereiten.

In der Regel gehen viele der Bewohnerinnen und Bewohner auch Arbeiten und sind dann einige Stunden "außer Haus". Diese Zeit wird genutzt die Wohngruppe "in Schuß" zu halten: Wäsche aus- und einzusortieren, Besorgungen erledigen oder Besprechungen mit den Mitarbeitenden halten. Gehen Bewohner nicht zur Arbeit, weil sie beispielweise krank sind, müssen diese Versorgt oder vielleicht auch zum Arzt begleitet werden.

Der Nachmittagsbereich steht eher den pädagogischen Aufgaben offen. Die Beschäftigung mit den Bewohnerinnen und Bewohnern steht hier im Vordergrund: Spaziergänge, Ausflüge, Spielen, Vorlesen, Kuchen backen,...

Manchmal lernt man, die Art und Weise des Sprechens mit Gesten, Lauten und einzelnen Worten wie eine Fremdsprache kennen und verstehen. Immer wieder entdecken die Freiwilligen, wie einzigartig, individuell verschieden die Bewohnerinnen und Bewohner sind, egal wie schwer ihre Behinderung ist.

Bewohner der Einrichtung beim Spiel auf dem Flur.
Hier läuft das Leben etwas anders, als man es kennt - Bewohner der Einrichtung beim Spiel auf dem Flur.