Diakonie- und Sozialstationen

Einsatzstelle - Diakonie- und Sozialstation

Beim Einsatz in einer Diakonie- bzw. Sozialstation geht es um Unterstützung im Alltag. Nur dass hier die Menschen nicht in einer bestimmten Einrichtung leben, sondern in ihrer Wohnung aufgesucht werden. Sie brauchen Hilfe beim Aufstehen und Waschen, beim Baden, bei Einkäufen, bei Arztbesuchen und vielem anderen mehr. Die Aufgaben können sehr vielfältig sein. Nicht selten spielt die soziale Komponente eine wichtige Rolle, da viele der zu versorgenden Menschen sonst wenig Kontakte nach außen haben. Dies geschickt mit dem eigentlich einzuhaltenden Zeitplan zu vereinbaren - denn der Nächste wartet schon - ist nicht immer ganz einfach. Die Freiwilligen bekommen nach einer Zeit der gründlichen Einarbeitung ihre "eigenen Patienten", die sie nacheinander besuchen.

Diese Tätigkeit erfordert ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Verantwortung. Ein Führerschein Klasse B ist meistens notwendig.

Wie´s geht, erklärt unser Bewerbungswegweiser.

Einrichtungen

Wir vermitteln auch in die großen Einrichtungen Westfalens wie Bethel (Bielefeld), Wittekindshof (Bad Oeynhausen), Johanneswerk (Bielefeld und Ruhrgebiet), Volmarstein (bei Hagen).